20vor8CHORisma im Probenwochenende 2022

Anstrengend schön war es, unser Probenwochenende 2022.

Neben Stimmbildungs- und Gesangsübungen, die unser Chorleiter Uli regelmäßig einbaute, standen die „kleine Generalprobe“ für einen Auftritt im November und die Konzeption für unser großes Sommerkonzert 2023 auf der Agenda.

Die Freitagabendprobe startete mit einem ersten Konzentrations-Stimmbildungstraining, „Tonleiter in englischen Zahlen singen“. Und wer jetzt denkt „ach, wie einfach“, der sollte wissen, dass wir nach vorgegebenem Hoch-und-wieder-Runter-Muster „one / one-two- one / one-two-three-two -one …usw.“ und im Kanon singen mussten. Am Anfang überhaupt nicht einfach!

Dann ging es an „Blinding Lights“, ein a cappella Arrangement, für das uns Uli während der Corona lock down´s Übe-Dateien erstellt hatte. Sein Kommentar gegen 21.20 Uhr: „So langsam glaub´ ich dran, dass wir es bald singen“.

Den gemeinsamen Ausklang im gemütlichen Kaminzimmer hatten wir uns also verdient.

Samstagmorgen dann die kleine Generalprobe für einen Auftritt am 1. Advent. Neben bekannten Liedern aus den Charts stehen natürlich auch Weihnachtslieder auf dem Programm. Mehr darf an dieser Stelle aber noch nicht verraten werden.

Weiter ging´s mit „Chearleader“ von Omi, arrangiert nach der a cappella Version von Pentatonix. Ein wunderschönes Arrangement, das unser Repertoire bereichern wird!

Am Abend dann die Konzeption für das große Sommerkonzert 2023, das am 8. Juli im Rahmen der Burgfestspiele auf Burg Eppstein stattfinden soll. In knapp zwei Stunden haben wir eine Menge toller Ideen und Anregungen gesammelt  – ein herzliches DANKE an den gesamten Chor!

Gut gelaunt ging es danach dann ins Kaminzimmer zum gemütlichen Tagesausklang.

Am Sonntagmorgen studierten wir erst einen Gospel ein – ohne Noten und ohne Text. Und allen anfänglichen Zweifeln zum Trotz: Der Gospel sitzt nach nicht einmal einer halben Stunde und vielleicht werden wir ihn auf der diesjährigen Jahresabschlussfeier unseres Gesangvereines singen.

Weiter ging es mit dem Arrangement „Chearleader“ – und auch das fängt an zu sitzen - zwar noch nicht perfekt, aber schon hörbar besser als am Abend davor.

Auf Wunsch des gesamten Chores ging es dann raus ins Freie, wo wir unserer Probenwochenendes 2022 mit dem Lied „Viva la Vida“ verabschiedeten.

Wie gut ein Probenwochenende dem Chor und seinen Sängerinnen und Sängern und natürlich auch unserem Chorleiter tut, hat eine Sängerin mit ihrer Rückmeldung am folgenden Tag in unserer Whats-App-Gruppe treffend kommentiert:

„Vielen Dank an alle Beteiligten für das superschöne Probenwochenende! Ich hatte heute immer noch den ganzen Tag gute Laune“.

zu den Bildern

Zurück